*
Smartphone-Kurzmenu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu-Smartphone
blockHeaderEditIcon
TL-Bild-Dr-Kobelt
blockHeaderEditIcon
Dr. Reinhard Kobelt Naturheilpraxis Bad Homburg
2RD-Zitate-Termine
blockHeaderEditIcon
Wer einmal durch das Feuer ging, der kennt in Zukunft sein eigenes Potential
DEFAULT : Curcumin die Gelbwurzel
16.04.2014 16:47 (2244 x gelesen)

Curcumin die Gelbwurzel
Wie bleibe ich, wie werde ich gesund?

Gesundheitsbrief-Dezember III 2013


Die „Zeit zwischen den Jahren“ eignet sich sehr gut, um Vorschau und Rückschau zu halten und dadurch auch manches zu korrigieren und zu verbessern. Schon in alten Zeiten wurde die Zeit der „Rauhnächte“ dafür genutzt.

So möchte ich mit diesem Gesundheitsbrief mehrere Themen in einer kleinen Zusammenfassung betrachten:

Ich beginne mit dem  Curcumin, dem Kurkuma einem wahren  Gesundheitselexier!  

Die Literatur ist voll von Forschungsergebnisse, die zeigen,  dass  Kurkuma , die Gelbwurzel  ein ganz besonderes gesundheitsförderndes Gewürz  ist.

Eine neue kanadische Studie belegt, dass das Darmkrebsrisiko drastisch gesenkt wird, wenn  die Menschen regelmäßig ihre Speisen mit Kurkuma würzen.  Curcumin tötet Krebszellen !!!

Die Verringerung des Krebsrisikos  ist dann besonders augenfällig,  wenn man durch eine  genetische  Komponente belastet ist,  wenn also Vater oder Mutter an Krebs (hier Darmkrebs) erkrankt waren.

Eine große Hilfe bei der Veränderung der genetischen Information ist hier Vitamin D3. Es wird wirklich Zeit, dass  auch die „Nicht Experten“ die Information bekommen und beherzigen, dass unsere genetische Konstellation nicht in Stein gemeißelt ist, sondern ganz im Gegenteil bestimmte genetische Areale außerordentlich flexibel sind und  sich der Umweltbedingung anpasst. Vitamin D3 gibt es als Kapseln, eine brauchbare Möglichkeit, dieses wertvolle Vitamin im Körper zu erhöhen insbesondere im Winter wenn die Sonneneinstrahlung es für uns nicht mehr schafft.  Gerne informiere ich Sie über die Möglichkeiten, die Sie haben, in meiner Gesundheitspraxis.

Veränderung hin zur Gesundheit ist also absolut möglich! Diese inzwischen allgemein anerkannte Tatsache  hat zur Folge, dass wir nicht machtlos zusehen müssen bis es uns „erwischt“ hat. Wir haben es selbst in der Hand  durch unseren Lebensstil,  unser Denken,  unser Essen wesentlich für ein gesundes Leben bis ins hohe Alter beitragen zu können. 

In Stichworten möchte ich im Folgenden den gesunden Lebensstil skizzieren.

  1. Stress ja,  aber nur den akuten Stress zulassen, um dann in eine doppelte Entspannungsphase zu kommen. Der heutige chronische Dauerstress, das ständige Gehetzt-Sein macht unseren Stoffwechsel „sauer“,  macht uns krank!
  2. Bewegung ja,  aber möglichst als Intervall-Training, d.h. die stärkste mögliche  Anspannung für kurze Zeit (30 sec) . Der Anstrengung folgt dann für einige Minuten die Entspannung. Diesen Zyklus ein paar mal  wiederholen. 
    Langes Sitzen macht krank!!  Nach jeweils 15 min. Sitzen sollte eine kurze Dehnübung für Rücken und Bauch folgen.
  3. Essen mit Verstand. Fragen Sie Ihren „Bauch“ vor dem Essen, ob das, was auf dem Teller liegt, wirklich bekömmlich für sie ist. Trauen Sie dabei unbedingt ihrem eigenen Bauchgefühl. Eine gute Übung ist die Sitte unserer Väter und Mütter, vor dem Essen zu beten und zu danken.  Gerade durch ein solches Innehalten wird das Essen ganz anders wahrgenommen. Bei der Ernährung in Kürze zusammengefasst meine Empfehlung: kein Zucker, wenig Kohlenhydrate,  wenig tierische Eiweiße, viel pflanzliches Eiweiße! Viel gesunde Öle und Fette- wie Kokosnussfett, Olivenöl, Omega 3 Öle usw.   keine industriellen Lebensmittel sie sind fast alle mit (High) Fruktose Corn Syrup gesüßt und durch das industrielle Erhitzen mit Transfetten angereichert. Bei Krebskranken empfehle ich die Budwig Diät.
  4. Wesentlich ist in jedem Fall,  dass man mit Freude isst, in Ruhe genießt -und möglichst VOR dem Völlegefühl aufhört. Letzteres fällt vielen Menschen- wie auch mir- besonders schwer!!!!

Nun wünsche ich Ihnen von Herzen gute Gedanken und Impulse in diesen Tagen.

Ich würde mich freuen, Sie demnächst in meiner Gesundheitspraxis am Kurpark in Bad Homburg zu begrüßen. Gerne nehme ich mir die Zeit um mit Ihnen Ihr persönliches Gesundheitsprojekt zu erörtern und Sie dabei mit den Möglichkeiten meiner Praxis zu unterstützen.

Nun wünsche ich Ihnen von Herzen gute Gedanken und Impulse in diesen Tagen.

Ich würde mich freuen, Sie demnächst in meiner Gesundheitspraxis am Kurpark in Bad Homburg zu begrüßen. Gerne nehme ich mir die Zeit um mit Ihnen Ihr persönliches Gesundheitsprojekt zu erörtern und Sie dabei mit den Möglichkeiten meiner Praxis zu unterstützen.

Beste Grüße
Ihr
Dr. Reinhard Kobelt


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
CR-Kontaktdaten Überschrift
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten

CR-Kontaktdaten
blockHeaderEditIcon
Dr.rer.nat. Dr.med. Reinhard Kobelt
Kaiser-Friedrich-Promenade 82
61348 Bad Homburg
Tel: 0172/8001957

E-Mail: mail@drkobelt.de
Web: www.drkobelt.de 
CR-Beratungstermin-Link
blockHeaderEditIcon
Ich wünsche mir einen (Beratungs) Termin in der Praxis  >> mehr
CR-Gesundheitsbrief
blockHeaderEditIcon
Meinen aktuellen
Gesundheitsbrief anfordern >> mehr
CR_Überschrift-Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles
 

CR_Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Nächste Sprechstunde im Wohlfühlhaus  zum Thema :

13. Juni   2018  19:00h- 21:00h

Thema:
-Chronischer Stress-
Diagnose, Therapie medikamenten, Nahrungsergänzungsmittel , Atemübungen nach Buteyko Entspannungsübungen für den akuten Fall (akuter Stress)  und für jeden Tag (chronischer Stress)


 

Im Wohlfühlhaus von Michaele Scherenberg in der Bad Homburger Altstadt

Schmidtgasse 8
61348 Bad Homburg
 

Kostenbeitrag 15.-€

Bot-Left-Menu
blockHeaderEditIcon
 Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |     Facebook  |     Xing  |    Gesundheitsbrief
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail