*
Smartphone-Kurzmenu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu-Smartphone
blockHeaderEditIcon
TL-Bild-Dr-Kobelt
blockHeaderEditIcon
Dr. Reinhard Kobelt Naturheilpraxis Bad Homburg
2RD-Zitate-Termine
blockHeaderEditIcon
Wer einmal durch das Feuer ging, der kennt in Zukunft sein eigenes Potential
DEFAULT : Wann altern wir?
27.01.2016 13:14 (2241 x gelesen)

Wie kann ich mein Altern verzögern?

2015-04-2-Gesundheitsbrief



Über dieses Thema werde ich am Mittwoch, 29.4. 2015 19:00h im Wohlfühlhäuschen der Bad Homburger Altstadt einen Vortrag halten.

Die Forschung auf dem "AntiAging" Gebiet ist (für mich) unwahrscheinlich aufregend, daher gehe ich dieses Thema mehrmals an und plane,  siehe oben am 29. April in Bad Homburg darüber zu berichten. Z.B. welche Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, welche Verhaltensweise im Zusammenhang mit dem Altern bzw. Nicht-Altern besonders zu empfehlen sind.  (Einzelheiten sind meiner Webseite zu entnehmen)

Wie ich schon früher  berichtete, können wir heute aufgrund einer Telomerenanalyse recht gut das biologische Alter bestimmen und was unser Alter beschleunigt und was es verzögert. Telomere sind Endstücke (Endkappen) der Chromosomen (DNA) die sich mit jeder Zellteilung verkürzen. Das heisst nach jeder Zellteilung sind die nachfogenden Zellen nicht mehr genau so funktionstüchtig, sprich nach jeder Zellteilung altern wir mehr oder weniger!!
Auf das mehr oder weniger kommt es aber gerade an.
 

In einer jüngeren Studie,  wurde  festgestellt, dass durch Bewegung, durch Sport das Altern, d.h. die Verkürzung der Telomere sich verzögern lässt. Wer also ein langes Leben möglichst ohne Krankheiten anstrebt, sollte  der regelmäßigen Bewegung einen großen Platz in seinem Leben einräumen.
In der Studie hatten die Probanden einen täglichen Dauerlauf von ca. 10KM absolviert. Ich empfehle aber heutzutage aus eigener Erfahrung meiner langjährigen Marathon bzw. Ultramarathon Vergangenheit die Intervallmethode.

Nachteil des Langlaufes
1. Das lange Laufen ist sehr zeitaufwendig
2. Es führt unweigerlich zu Muskelverkürzungen wenn nicht nach dem Lauf ausgiebige Dehnübungen gemacht werden, was normalerweise nicht passiert.
3. Beim Marathonrennen ist die Beanspruchung für das Herz durch die Dauer und Intensität des Rennens sehr erheblich, es kommt zu Herzmuskelzerfall der Tage, Wochen braucht, um sich zu erholen.   

Vorteil der Intervallmethode
1. Wenig zeitaufwendig (ca. 20 Min. 3x / Woche)
2. Führt zu einer schnellen Fittness bringt deutlich geringeren Gefahren für Herz Gelenke und Muskeln mit sich.
3. Man kann seinen beliebtesten Sport aussuchen und ist nicht auf das Laufen beschränkt.
Wichtig  dabei eine 30 sec. Vollbelastung, bis zum subjektiven Maximum.
Danach ca 1-2 Minuten Pause und dann wiederholt man den Cyklus 6-7 mal.
Und das wie gesagt ca. 3 x pro Woche. 

Wer wissen möchte was sonst noch unser Alter verzögert oder beschleunigt, kann es am 29. April, 19:00h in der Bad Homburger Altstadt, im Wohlfühlhäuschen erfahren. Bei Interesse bitte per Mail (mail@drkobelt.de) anmelden!!  Kostenbeitrag 15.-

Adresse:
Schmidtgasse 8,
61348 Bad Homburg

(Bitte das Parkhaus am Schloss benutzen, vor der Schmidtgasse ist das Parken nicht möglich)

Beste Grüße
Ihr
Dr. Reinhard Kobelt


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
CR-Kontaktdaten Überschrift
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten

CR-Kontaktdaten
blockHeaderEditIcon
Dr.rer.nat. Dr.med. Reinhard Kobelt
Kaiser-Friedrich-Promenade 82
61348 Bad Homburg
Tel: 0172/8001957

E-Mail: mail@drkobelt.de
Web: www.drkobelt.de 
CR-Beratungstermin-Link
blockHeaderEditIcon
Ich wünsche mir einen (Beratungs) Termin in der Praxis  >> mehr
CR-Gesundheitsbrief
blockHeaderEditIcon
Meinen aktuellen
Gesundheitsbrief anfordern >> mehr
CR_Überschrift-Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles
 

CR_Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Nächste Sprechstunde im Wohlfühlhaus  zum Thema :

11. Dezember  2018  19:00h- 21:00h

Thema:
Der gestörte Darm ist  die Ursache von vielen  Erkrankungen auch des Geistes, psychische Erkrankungen!!
Was tun,  um den Darm  zu sanieren?

Im Wohlfühlhaus von Michaele Scherenberg in der Bad Homburger Altstadt

Schmidtgasse 8
61348 Bad Homburg
 

Kostenbeitrag 15.-€

Bot-Left-Menu
blockHeaderEditIcon
 Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |     Facebook  |     Xing  |    Gesundheitsbrief
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail