*
Smartphone-Kurzmenu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu-Smartphone
blockHeaderEditIcon
TL-Bild-Dr-Kobelt
blockHeaderEditIcon
Dr. Reinhard Kobelt Naturheilpraxis Bad Homburg
2RD-Zitate-Termine
blockHeaderEditIcon
Wer einmal durch das Feuer ging, der kennt in Zukunft sein eigenes Potential
DEFAULT : Turboumwandlung Fett in Muskeln
27.01.2016 12:42 (1756 x gelesen)

Tipps für die Turboumwandlung Fett in Muskeln

2014-09-Gesundheitsbrief



Die schnellste und effektivste Möglichkeit, einen „fetten“ Körper in einen muskulösen Körper zu verwandeln, liegt in der gleichzeitigen Berücksichtigung von Ernährung und Bewegung .

Wenn sich beides dem Optimum nähert, so nähert sich auch der Körper seinem Optimum!

Zu Beginn möchte ich einen dicken bzw. „fetten“ Körper definieren. 

„Fett-sein“ definiert man nicht über das Gewicht, sondern über den Bauchumfang in der Nabelgegend!

Bei Männern fängt das „Fett-sein“  bei einem Bauchumfang ab 100 cm an.

Bei Frauen beginnt es ab 90cm Bauchumfang.

Der Bauchumfang ist also auch unsere Erfolgskontrolle-  und nicht die Waage!!!!


Der magische Begriff für die Reduktion des Fettgehaltes heißt: Intervall!

Und dieser magische Begriff gilt  gleichermaßen für die Bewegung (Sport) wie für die Ernährung!

Intervall im Sport: 

Bei der Intervall-Abnahme im Sport bewegt man sich ca. 3 x in der Woche für einige  Minuten außerhalb der eigenen Komfortzone!

Gerne gebe ich Ihnen dafür die meiner Ansicht nach geniale Anleitung:

Aufwärmphase: ca. 5 Minuten
Danach folgen 8 Sequenzen: abwechselnd maximale Leistung und anschließend Erholung.
Eine solcher Sequenz setzt sich zusammen aus: 

30 Sekunden maximale Leistung
anschließend 1-2 Minuten Erholung. (das ganze wie gesagt 8 mal hintereinander- man gewöhnt sich schnell dran, wenn man erst einmal konsequent mit dem Training beginnt!) 

Man kann dabei gern unterschiedliche Sportarten wählen- wie z.B.: 

Laufen am Berg 
Schwimmen
Rudern (z.B. auch im Fitness-Club)
aber auch einfach Treppen-laufen.

Intervall bei der Ernährung:

Dies bedeutet: sich an einem Tag in Askese- also in Verzicht/Beschränkung- zu üben (Askese bedeutet hier nicht  Fasten!)und am nächsten Tag ganz normal zu essen. An einem Tag in der Woche ist sogar ein „Schlemmertag“ erlaubt und gewünscht, da kann man alles in Hülle und Fülle genießen.! 

Welche Nahrungsmittel sollte man bei dieser Intervall-Kost (außer dem Schlemmertag) meiden:

Konzentrierten Zucker
Süßigkeiten/ Kuchen
Süßstoffe außer Stevia sind absolut nicht empfehlensfert!!
Es gibt eine neue Studie die zeigt dass Cola light Trinker im Bauchumfang mehr zunehmen als "normal" Cola Trinker.

Ganz wichtig die Abstinenz von Weizen/Mais Produkten (Brot!!!)
Sie enthalten Gluten und glyphosphat als Herbizid Geschenk von Monsanto.   
Ungesättigte Öle, die stark erhitzt wurden sind gefährlich durch Treansfette
Industriell hergestellten „Nahrungsmitteln“  hier haben wir es fast immer mit Fructose-Corn-Sirup als Süßungsmittel zu tun.
Keine ungesättigten Öle (Fette) die während der Herstellung erhitzt wurden
Bspiel: Soja, Oliven Öle (wenn nicht kalt gepresst) Rapsöl usw.Margarine, 

Welche Nahrungsmittel sind zu empfehlen:

Vor allem viel Grünes! Viel, viel Gemüse. Ein Wundermittel sind grüne selbst gemachte Smoothies!
In geringeren Mengen auch Obst.
Gesunde Öle wie Kokusnuss-Öl, kalt gepresste ungesättigte Öle, „Udos Choice Öl“ aber auch Butter usw.
Für alle Nicht-Vegetarier Bio-Fleisch (fettes Fleisch) von natürlich gehaltenen frei grasenden Tieren.
Großartig sind für die meisten Menschen wohlschmeckende Avocados,
die schwarze Schokolade (70% und mehr Kakao)

Wichtig ist es, wie schon erwähnt, beim Abnehmen „im Intervall“ zu essen und sich dabei einmal in der Woche einen „Schlemmertag“ zu erlauben. Gefährlich wird es allerdings, wenn man diesen „Schlemmertag“ auf zwei und mehr Tagen ausdehnt, denn dann geht der Bauchumfang in Windeseile wieder  in die Breite....

Anmerkungen:

Es gibt es ein Sprichwort:  „Zucker macht dumm und süchtig,  Salz macht intelligent und ausdauernd.“  (Übrigens- wenn Marathonläufer während des Laufes trinken,  so handelt es sich dabei  immer um gesalzenes Wasser!!)
Gern empfehle ich das Buch von Davis  „Die Weizenwampe“  über die Wirkung der Ernährung durch Brot.  

Wer  Fragen zum Thema hat, kommen Sie (Du) einfach auf mich zu per E-mail am besten. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
CR-Kontaktdaten Überschrift
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten

CR-Kontaktdaten
blockHeaderEditIcon
Dr.rer.nat. Dr.med. Reinhard Kobelt
Kaiser-Friedrich-Promenade 82
61348 Bad Homburg
Tel: 0172/8001957

E-Mail: mail@drkobelt.de
Web: www.drkobelt.de 
CR-Beratungstermin-Link
blockHeaderEditIcon
Ich wünsche mir einen (Beratungs) Termin in der Praxis  >> mehr
CR-Gesundheitsbrief
blockHeaderEditIcon
Meinen aktuellen
Gesundheitsbrief anfordern >> mehr
CR_Überschrift-Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles
 

CR_Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Nächste Sprechstunde im Wohlfühlhaus  zum Thema :

20. August  2018  19:00h- 21:00h

Thema:
Hashimoto Thyreoiditis
Ursache, Diagnose,  Heilungsmöglichkeiten 

Im Wohlfühlhaus von Michaele Scherenberg in der Bad Homburger Altstadt

Schmidtgasse 8
61348 Bad Homburg
 

Kostenbeitrag 15.-€

Bot-Left-Menu
blockHeaderEditIcon
 Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |     Facebook  |     Xing  |    Gesundheitsbrief
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail