*
Smartphone-Kurzmenu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu-Smartphone
blockHeaderEditIcon
TL-Bild-Dr-Kobelt
blockHeaderEditIcon
Dr. Reinhard Kobelt Naturheilpraxis Bad Homburg
2RD-Zitate-Termine
blockHeaderEditIcon
Wer einmal durch das Feuer ging, der kennt in Zukunft sein eigenes Potential
DEFAULT : Naturidentische- Hormone warum?
27.01.2016 12:37 (1978 x gelesen)

Naturidentische- Hormone warum?

Gesundheitsbrief Juni2 2014



Was tun, wenn die Hormone streiken?
 
Die Hormonsubstitution (Sexualhormone) mit natürlichen Hormonen nach  Dr. Rimkus
Wenn ein Arzt- meist ein Gynäkologe- oder Endikrinologe seinen Patienten eine Hormontherapie empfiehlt, spricht er oder sie zwar von Hormonen, meint damit aber meist die Hormonersatzstoffe, die die Pharmaindustrie anbietet. 
In allen offiziellen Daten über „Hormone“ sind nicht die natürlichen Hormone gemeint,  sondern diese industriellen Hormon-Ersatzstoffe, die in der Wirkung  den natürlichen Hormonen nahe kommen aber nicht identisch sind schon gar nicht was die Nebenwirkungen und die Folgen betrifft.

 

Die große „Hormonstudie“ die vor ca. 10 Jahren an Frauen im Klimakterium durchgeführt wurde ergab, dass sich bei der Gruppe der untersuchten Frauen, die  die Industrie-Hormone genommen hatten, sich eine deutlich höhere Rate an Brustkrebs zeigte. In der Öffentlichkeit wurde dieses Ergebniss mit dem Schlagwort  kommuniziert: "Die Hormon Therapie erhöht die Krebsgefahr"
Niemand hat dann bei den Diskussionen hingewiesen, dass es sich nicht um -Human identische natürliche Hormone-  handelte. 
Warum sind die natürlichen Homone so wenig bekannt? 
Die künstlichen Hormone werden von der Pharmaindustrie eingesetzt und bei den Ärzten propagiert, da sie im Gegensatz zu den natürlichen Hormonen patentfähige Produkte sind. Die natürlichen Human-identischen Hormone wie das Progesteron oder das Östradiol waren außerdem bis vor einigen Jahren schwierig herzustellen und sehr teuer. Dies hat die Verbreitung der Industrie-Hormone noch zusätzlich beflügelt.   
Natürliche Hormone- naturärztliche Diagnose und Therapie
Seit einigen Jahrzehnten hat Russel-Marker aus den USA ein Verfahren entwickelt, natürliche  Hormone aus der Yamswurzel zu gewinnen, so dass die natürlichen Hormone jetzt zu einem vergleichbaren Preis wie die künstlichen Hormone verfügbar sind. 
Nun gibt es bei den Naturärzten, die mit den natürlichen Hormonen arbeiten,  zwei Schulen für die Diagnose und den Einsatz in der Hormonmangeltherapie.
Die eine misst die Hormone im Speichel und therapiert mit Hormon-Cremes,
die andere (nach Dr. Rimkus) misst die Hormone im Blut (Serum) und therapiert mit speziellen Kapseln wo die Hormone in Olivenöl "verpackt" sind. 
Ich selbst habe früher nach der Speichel/Creme -Methode  gearbeitet,  wende nun aber seit einigen Monaten die Rimkus Methode an und bin sehr erstaunt über die stark verbesserte Erfolgsquote. 
Was man über Hormonmangel wissen sollte
Die Hormone (Sexualhormone) nehmen bei jedem Menschen- bei Frauen und Männern- ab Mitte 40 ab, völlig egal wie gesund er/sie lebt. Diese Abnahme der Hormone führt zu wesentlichen Veränderungen. Einige der unangenehmen Wirkungen dieses Hormonabfalls kann man durch eine Substitution mit  naturidentischen Hormonen vermeiden. Das gilt mit veränderten Dosierungen übrigens auch für den Mann!!  Ich messe die Hormone im Blut und verschreibe je nachdem Ergebnis die individuell angefertigten Kapseln.
Wichtiges zur „Pille“
Für junge Frauen ist es wichtig zu wissen, dass die Einnahme der  Industrie-Hormone - der „Pille“ als Verhütungsmittel- das Hormonsystem durcheinander bringt und dadurch zu erheblichen Nebenwirkungen führt, die von der Pharmaindustrie verdeckt  und von den Ärzten selten kommuniziert werden, geschweige von Medien propagiert werden, da die Pharma als der größte  Werbeauftraggeber sehr pfleglich von den meisten Medien angegangen wird.  
Wir Naturärzte sind strickt gegen die "Pille" und empfehlen Verhütungsmittel ohne Hormonersatzstoffe z.B. eine Gold- oder Kupfer Spirale.
Lassen Sie uns  bei meinem Hormon-Vortrag ins Gespräch kommen, insbesondere wenn  sie an Fragen interessiert sind wie z.B.:
Wie verhindere ich frühzeitig die unangenehmen Begleiterscheinungen nach dem Ausbleiben der Periodenblutungen? Wie können sie beseitigt werden wenn sie schon aufgetreten sind?
Vortrag mit Gespräch:  3. Juli 19:00h im Wohlfühlhaus in der Bad Homburger Altstadt
Thema: Therapie mit naturidentischen Hormonen 
Schmidtgasse 8,   60348 Bad Homburg Parkplatz in der Nähe das Schloss Parkhaus
Kostenbeitrag 10.-
Bitte melden Sie sich an, die Plätze sind begrenzt.

Ich freue mich auf Sie. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
CR-Kontaktdaten Überschrift
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten

CR-Kontaktdaten
blockHeaderEditIcon
Dr.rer.nat. Dr.med. Reinhard Kobelt
Kaiser-Friedrich-Promenade 82
61348 Bad Homburg
Tel: 0172/8001957

E-Mail: mail@drkobelt.de
Web: www.drkobelt.de 
CR-Beratungstermin-Link
blockHeaderEditIcon
Ich wünsche mir einen (Beratungs) Termin in der Praxis  >> mehr
CR-Gesundheitsbrief
blockHeaderEditIcon
Meinen aktuellen
Gesundheitsbrief anfordern >> mehr
CR_Überschrift-Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles
 

CR_Aktuelles
blockHeaderEditIcon

!!!  Feuerlaufseminar Dezember 2018!!
Einzelheiten bitte der Rubrik  "Feuerlauf"   entnehmen 

---------------------------------------------------------------

Nächste Sprechstunde im Wohlfühlhaus  zum Thema :

13. Juni   2018  19:00h- 21:00h

Thema:
-Chronischer Stress-
Diagnose, Therapie medikamenten, Nahrungsergänzungsmittel , Atemübungen nach Buteyko Entspannungsübungen für den akuten Fall (akuter Stress)  und für jeden Tag (chronischer Stress)


 

Im Wohlfühlhaus von Michaele Scherenberg in der Bad Homburger Altstadt

Schmidtgasse 8
61348 Bad Homburg
 

Kostenbeitrag 15.-€

Bot-Left-Menu
blockHeaderEditIcon
 Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |     Facebook  |     Xing  |    Gesundheitsbrief
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail