*
Smartphone-Kurzmenu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu
blockHeaderEditIcon
Mega-Menu-Smartphone
blockHeaderEditIcon
TL-Bild-Dr-Kobelt
blockHeaderEditIcon
Dr. Reinhard Kobelt Naturheilpraxis Bad Homburg
2RD-Zitate-Termine
blockHeaderEditIcon
Wer einmal durch das Feuer ging, der kennt in Zukunft sein eigenes Potential
DEFAULT : Fettverbrennung
16.04.2014 16:44 (2389 x gelesen)

Vortrag 12.01. 2016 im Wohlfühlhaus der Bad Homburger Altstadt

Thema: Strategie zum langanhaltenden Fettabbau ohne Hungersdiäten.

Angebot eines individuellen Coachings über 3 Wochen

zur Gewichtsreduktion



Es gibt Menschen, die zählen Kalorien.... von Plätzchen, Gänsebraten, Christstollen, Glühwein....

Aber Kalorienzählen ist schon lange out!!!

Denn mit dem Kalorienzählen werden Sie keinen Erfolg  erreichen, das hat sich in hunderttausend und mehr Versuchen bewahrheitet!!

Warum ist das so?

Weil eine Gewichtsreduktion immer nur dann zustande kommt, wenn die Fettverbrennung angeregt wird. 

Was passiert aber, wenn Sie weniger Kalorien zu sich nehmen ?

Der Körper versucht sich der mageren Kost anzupassen und drosselt seinen Energieverbrauch.

Schlimmer noch,  den „Hunger“ empfindet der Körper als Bedrohung, als  Stress und er versucht  dann, mit dem vorhandenen Fettzellen hauszuhalten, also die Fettverbrennung zu drosseln und möglichst auch noch Fett zuzulegen. Damit geschieht also genau das Gegenteil von dem, was wir wollen, der Yo-Yo Effekt.

Was ist die richtige Strategie?

Die richtige Strategie ist, alles zu meiden, was die Fettverbrennung stoppt  und  alles zu tun, was die Fettverbrennung anregt.

Der Hauptfaktor, der die Fettverbrennung stoppt, ist der Zucker,  die Kohlenhydrate.

Also vorsicht vor Zucker!

Zucker hat Suchtcharakter! Wenn wir erst einmal anfangen, Zuckersüßes zu essen, wollen wir immer mehr!!  

Süßen Sie  bitte  nicht mit Zucker, sondern mit Stevia,  einem der wenigen Süßungsmittel, die wirklich empfehlenswert sind.

Der erste Schritt fürs Gewichtreduzieren

Als erste Maßnahme der Gewichtsreduktion ist also eine „Low Carb Diät“ angesagt viel gute Öle (Fette) viel gute Eiweißstoffe.

In der Vor-  und in der Weihnachtszeit mag das schwer klingen, Sie können aber  die Süßigkeiten leicht durch Nüsse und Mandeln ersetzen. z.B. Maccadamia,  Pistazien, Mandeln, Wallnüsse usw. Schmeckt auch gut oder?

Als sehr effektiv hat sich die Einnahme von 2 Esslöffel Apfelessig vor dem Schlafengehen erwiesen. Studien zeigen, dass danach eine bedeutende Senkung des Glukose-Wertes im morgendlichen Blut festzustellen ist. Bei Apfelessig bitte auf Bio-Qualität achten. Der Apfelessig darf nicht pasteurisiert sein.

Hormone in den Griff bekommen

Zusätzlich wird die Fettverbrennung  besonders durch das Wachstumshormon und durch Testosteron angeregt, letzteres ist auch für die Frau sehr wichtig!!

Das Wachstumshormon wird erhöht durch guten Schlaf und durch Sport. Aber nicht der Dauerjogger schon gar nicht der Marathonläufer ist hier gefragt, sondern der, der das   Intervalltraining praktiziert. Beim Intervalltraining wechselt man starke Belastung über kurze Zeit  z.B. 8 x  30 sec individuelle max. Belastung unterbrochen jeweils durch eine  ca. 2 min. Pause,  mit einer Phase, in der der Körper wieder „runterkommt“. Was für einen Sport ist nebensächlich.
Durch das Intervalltraining wird übrigens auch das Testosteron erhöht!!
Die Erhöhung dieses wichtigen Hortmons, welches für den Muskelaufbau, für Kraft, die Lebensfreude und Libido steht  kann man zusätzlich durch eine täglich Einnahme von mindestens 600mg Magnesium erreichen (Magnesium z.B. als Diasporal-Pulver)

Wichtig zur Fettverbrennung ist auch eine  Beseitigung der  Östradiol-Dominanz die heute allgegenwärtig ist. (siehe mein Gesundheitsbrief November II)

Die Östrogen Dominanz wird diagnostiziert im Speicheltest (morgens), wenn  das Verhältnis Progesteron/Östradiol  unter 200, bei Männern unter 100 ist. 

Ich empfehle bei Östrogendominanz eine spezielle Progesteron Creme.  

Kommen Sie gern auf mich zu, die Hormonuntersuchung veranlasse  ich in meiner Praxis.

Achten Sie auf Ihre Schilddrüse

Ebenso wichtig  für eine gute Fettverbrennung ist eine gute Schilddrüsenfunktion.

Ein TSH-Wert über 1,8 und der T3-Wert unter 2,5  zeigt, dass die Schilddrüsenfunktion  schwach ist, was das Abnehmen außerordentlich  erschwert oder unmöglich macht.

Ich empfehle dann, die Schilddrüse nicht gleich mit L-Thyroxin zu „bombardieren“,  sondern erst einmal eine  Schilddrüsenfrequenzanregung mit einem besonderen „Halsband“ zu starten. Es ist eine einfache Art die Fettverbrennung zusätzlich anzuregen. Probieren Sie es aus!!!

Allen, die Interesse daran haben, leihe ich das Gerät gern für eine Woche  aus. Wenn sich der Erfolg einstellt,  kann jeder selbst das Gerät „Thyreogym“  bei der  Provicell GmbH  zu einem erschwinglichen Preis erstehen. 

Nun wünsche ich Ihnen eine genussvolle Adventszeit.

Denn, wenn man in Liebe auf seinen Körper achtet, dann darf man mit Freude genießen!
Ihr
Dr. Reinhard Kobelt


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
CR-Kontaktdaten Überschrift
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten

CR-Kontaktdaten
blockHeaderEditIcon
Dr.rer.nat. Dr.med. Reinhard Kobelt
Kaiser-Friedrich-Promenade 82
61348 Bad Homburg
Tel: 0172/8001957

E-Mail: mail@drkobelt.de
Web: www.drkobelt.de 
CR-Beratungstermin-Link
blockHeaderEditIcon
Ich wünsche mir einen (Beratungs) Termin in der Praxis  >> mehr
CR-Gesundheitsbrief
blockHeaderEditIcon
Meinen aktuellen
Gesundheitsbrief anfordern >> mehr
CR_Überschrift-Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles
 

CR_Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Nächste Sprechstunde im Wohlfühlhaus  zum Thema :

20. August  2018  19:00h- 21:00h

Thema:
Hashimoto Thyreoiditis
Ursache, Diagnose,  Heilungsmöglichkeiten 

Im Wohlfühlhaus von Michaele Scherenberg in der Bad Homburger Altstadt

Schmidtgasse 8
61348 Bad Homburg
 

Kostenbeitrag 15.-€

Bot-Left-Menu
blockHeaderEditIcon
 Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |     Facebook  |     Xing  |    Gesundheitsbrief
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail