Schlafstörung/ Elektro-Smog/ Vergiftungen/ Chron.Kranheiten

Datum 16.04.2014 16:26 | Thema: DEFAULT

Schlafstörung, Elektro-Smog, Vergiftungen, Chron.Kranheiten

Gesundheitsbrief Juni 2013


Elektrosmog
Schlafstörung
Vergiftungen
chronische Erkrankungen

Was haben diese Stichworte gemeinsam?

Sehr viel, denn E-Smog und Schlafstörungen sind ein Schritt  auf dem Weg zu  chronischen Erkrankungen.

Dieser Weg zur chronischen Erkrankungen läuft  meist folgendermaßen ab:

Elektrosmog im Schlafzimmer führt  zu Schlafstörungen. Schlafstörungen bewirken, eine verringerte Ausscheidung im Gehirn von Melatonin. Wenn aber wenig oder kein Melatonin vorhanden ist, kann das Gehirn sich nicht entgiften. Das heißt, die tagsüber aufgenommenen Gifte kumulieren in unserem Nervensystem und dieses läuft über- wie ein überlaufendes Fass. Die Gifte führen dann über kurz oder lang zu chronischen Erkrankungen. Welche dann tatsächlich auftreten, ist abhängig von der Prädisposition, von der gesundheitlichen Schwachstelle, die bei jedem von uns vorhanden ist.

Was können wir also tun?   

Verringerung vom Elektrosmog:

1.     Ausschaltung der Elektrischen-Sicherungen vor dem Schlafengehen.
2.     Ausschaltung aller Funk-Geräte, wie DEC-Telefone Handys, W-LA
3.     "Schutzkleidung" während der Nachtruhe tragen

Erhöhung des Hormons Melatonin im Gehirn

Melatonin ist bekannt als das Hormon, daß wenn es dunkel wird,  im Gehirn ansteigt und somit das Schlafbedürfnis einschaltet.

Es hat aber auch noch eine andere ganz wichtige Funktion es entgiftet während der Nacht das Gehirn.  Die Melatonin-Produktion wird aber empfindlich gestört wenn im "Schlafzimmer"  Elektrosmog vorhanden ist, dann schläft der Mensch schlecht und  das Gehirn, die Nerven können sich während der Nacht nicht entgiften.

Man kann etwas dagegen steuern durch Einnahme von Propolis, da Propolis in etwas geringerem Maße Gehirn und Nerven entgiftet und hat gegenüber dem von außen zugeführte Melatonin den Vorteil,  dass es Hirn gängig ist, d.h. es durchbricht die Blut/Hirn-Schranke und kann im Gehirn nachgewiesen werden.

Einnahme von Propolis kann als alkoholische Tinktur erfolgen, bewährt hat sich aber reines Propolis zu nehmen, dass in Kräuterschnaps z.B. „Jägermeister aufgeschlemmt wird.

Entgiftung

Eine Dauer-Entgiftung ist heutzutage für uns alle notwendig, da wir über Nahrungsmittel, Kosmetika, Plastik-Trinkflaschen und über die Atmosphäre einer enormen Toxin-Belastung ausgesetzt sind.  Zum Beispiel werden wir über die Luft unter anderem mit Aluminiumoxyd berieselt, siehe  die morgendlichen weißen Streifen kreuz und quer am nicht mehr ganz so blauen Himmel,   das ist kein Kondenwasser!!

Wer näheres darüber erfahren will schaue nach bei  „Dr.-Google“  unter dem Stichwort Chemtrail da gibt es erstaunliche und alarmierende Informationen.

Übrigens Elektrosmog,  Hochfrequente- und Niederfrequente- Strahlung kann ich bei Ihnen und in Ihren Wohn- und Arbeitsräumen gerne bei Bedarf messen. Ebenso messe ich die Metallbelastungen, wobei es sehr auffällig ist, wie stark die  Aluminiumbelastung der gemessenen Menschen in der letzten Zeit zugenommen hat.

Kommen Sie gerne auf mich zu, ich unterstütze Sie dabei, ihre Belastungen und den Elektrosmog in Ihrer Umgebung zu verringern.

Über praktikable Dauer-Entgiftungsmaßnahmen werde ich einen meiner nächsten Gesundheitsbriefen berichten. 

Mit dem Wunsch einer guten Gesundheit

Grüße ich Sie
Ihr
Dr. Reinhard Kobelt





Dieser Artikel stammt von Gesundheitspraxis am Kurpark, Dr. Reinhard Kobelt, Bad Homburg, Eisentherapie, Klangschalen-Therapie, Entgiftung, Entschlackung, Feuerlauf-Seminar
https://www.drkobelt.de

Die URL für diese Story ist:
https://www.drkobelt.de/article.php?storyid=53&topicid=1