Hormonabfall bei der Frau (Menopause) und beim Mann.

Datum 27.01.2016 13:26 | Thema: Archiv Gesundheitsbriefe

Hormonabfall bei der Frau (Menopause) und beim Mann. Therapie(Substitution) ohne Nebenwirkungen!!

Gesundheitsbrief Oktober 2015


Der plötzliche Abfall der Sexualhormone bei Frauen um die 50 Jahre  und der stufenweise Abfall bei Männern ab 45  ist ein natürlicher Vorgang, der aber meist unangenehme Folgen hat.

Bei Frauen in der Menopause treten oft typische Symptome auf, als Leitsymptom das starke Schwitzen und die Hitzewallungen.  Diese Symptome sind  meist durch den Abfall der Östrogenen (Östradiol) bedingt. 

Weitere Symptome die auftreten fallen nicht direkt auf und werden oft als altersbedingte Einbußen erklärt.  Es sind u.a. Symptome wie die Gewichtszunahme trotz unveränderter Essgewohnheiten, Schlafstörungen Energieverlust, sie sind durch einen Progesteronmangel bedingt, Leiden die durch die "Main Stream- Medizin" selten Beachtung finden, kaum ernst genommen wird.

Der Energieverlust   zeigt sich oft  in folgender  Aussage der Patienten:
 - Bestimmte Arbeiten,   die mir früher leicht von der Hand gingen fallen mir  nun  auffällig  schwer- 

Ich sage meinen Patineten in diesen Fällen: 
Sie haben einen 6 Zylinder Motor nun fahrren Sie nur noch auf drei, wollen Sie das ändern?

Die Progesetronmangel-Symptome betreffen auch dem Mann, auch wenn es nicht so abrupt Eintritt und der Mann noch viel seltener an einen Hormonmangel als Ursache denkt. 

Beim Mann ist der  Progesteronmangel oft mit einem Testosteronmangel und an einem Überschuss an Östrogenen verbunden, was einen Zuwachs am Bauchumfang und einen Nachlassen der sexuellen Potenz,  eine Feminisierung  mit sich bringt.

Die in der -"Main Stream Medizin" angewandten "Therapien" sind nicht zu empfehlen, da es bei diesen Therapien sich  meist um patentfähige hormonähnliche  Chemikalien handelt, die mit Nebenwirkungen verbunden sind.

Eine der Nebenwirkungen wurde in einer großen Studie herausgefunden und zwar ein erhöhtes Brustkrebs-Risiko.  Seitdem schwirrt ein Denken in vielen Köpfen - Hormone machen Krebs- , was natürlich Unsinn ist. Die Erhöhung der Krebsraten war bedingt durch die patentfähighen künstlichen "Hormone" der Pharma Industrie

Eine  aus meiner Sicht ideale Lösung mit der ich schon etliche Jahren arbeite und mit sehr guten Erfolg,  ist die Therapie nach Dr. Rimkus mit  Natur (Human) Identischen Hormonen und zwar als Kapseln die individuell in  3 ausgewählten Apotheken in Deutschland hergestellt werden können.  
Die Dosierung wird nach einer Blutuntersuchung festgelegt. 

Wer mehr Details über das Thema wissen möchte,  den lade ich ein für den Montag den 12. Oktober um 19:00h zunm Vortrag nach Bad Homburg zu kommen.

Vortragsthema:

-Voller Energie und frei von Symptomen in die Menopause und danach (für Frauen und Männer) .-

Montag 12. Oktober 19:00h

Im Wohlfühlhaus, Schmidtgasse 8
61348 Bad Homburg

Kostenbeitrag 15.-
 

Parken kann man am besten in der Schloßgarage. Von dort sind es nur 3 Minuten Fußweg ins „Wohlfühlhaus“


Ich freue mich auf Sie. 
Ihr
Dr. Reinhard Kobelt 




Dieser Artikel stammt von Gesundheitspraxis am Kurpark, Dr. Reinhard Kobelt, Bad Homburg, Eisentherapie, Klangschalen-Therapie, Entgiftung, Entschlackung, Feuerlauf-Seminar
https://www.drkobelt.de

Die URL für diese Story ist:
https://www.drkobelt.de/article.php?storyid=103&topicid=4